Der Heimverein – die SG Sonnenhof Großaspach

Die Geschichte der SG Sonnenhof Großaspach ähnelt in einer verwandten Form dem amerikanischen Traum – vom kleinen Amateurverein zum ambitionierten Fußballclub mit Profistrukturen. Angefangen hatte alles in den 80er Jahren, als die Mitarbeiter und Freunde des Erlebnishotels Sonnenhof in Aspach unter Führung der Hoteliers Uli und Klaus Ferber den FC Sonnenhof Kleinaspach gründeten. Oberstes Ziel damals: Spaß und Geselligkeit. Das oft als Thekenmannschaft titulierte Team zeigte auf dem Rasen aber respektable Leistungen. 1986/87 wurde der FC Sonnenhof Württembergischer Meister in der Halle und auf dem Feld, zudem gewannen die Aspacher-Kicker den WFV-Pokal für Freizeitmannschaften.

Ernst wurde es 1987/88, als sich der FC Sonnenhof erstmals für den regulären Spielbetrieb des WFV in der Kreisliga B anmeldete. Nun standen also richtige Pflichtspiele auf dem Programm, die Übungseinheiten wurden daher länger, die Gegner stärker. Trotzdem führte der Weg unaufhaltsam nach oben, 1989/90 gelang der Aufstieg in die Kreisliga A, 1991 spielte der FCS in der Bezirksliga und 1993/94 sogar in der Landesliga. Ein Ende war aber noch lange nicht in Sicht. 2002 gewann die SG Sonnenhof Großaspach, die 1994 aus der Verschmelzung des FC Sonnenhof Kleinaspach und der SpVgg Großaspach entstand, die Meisterschaft der Landesliga, 2005 den Titel in der Verbandsliga. Nun standen die Aspacher, knapp 20 Jahre nach der Gründung in der Oberliga Baden Württemberg – ein riesiger Erfolg. Den vorläufigen Vereinshöhepunkt erreichten die Fußballer aus dem Fautenhau aber in der Saison 2008/09. Unter Trainer Thomas Letsch wurde die SG Meister und stieg in die Regionalliga auf. Perfekt war die Sensation, als die Aspacher-Kicker den WFV-Pokal gewannen, und sich zugleich für den DFB-Pokal qualifizierten.

In der Saison 2009/10 bis 2013/14 spielte der „Goldene Baum“, wie die SG Sonnenhof Großaspach noch von vielen älteren Anhängern bezeichnet wird, in der Regionalliga Süd.

Im Juni 2014 konnte sich die SG Sonnenhof Großaspach den Traum von der 3. Liga erfüllen und spielt seit der Saison 2014/15 in der dritthöchsten Spielklasse. Nach einem 0:0-Unentschieden im Hinspiel der Relegation gewann das Team das entscheidende Rückspiel beim VfL Wolfsburg II mit 1:0 und schrieb ein neues Kapitel der Vereinsgeschichte. Noch nie spielten die Fussballer aus Aspach in einer höheren Liga - ein Traum, der nun Wirklichkeit geworden ist.