mechatronik Arena - Auf einen Blick

Die im Jahr 2011 eröffnete mechatronik Arena ist nicht nur das sportliche Aushängeschild des Rems-Murr-Kreis, sondern besticht vor allem durch ihre Vielfältigkeit. Denn neben den Heimspielen der SG Sonnenhof Großaspach und den offiziellen Freundschaftsspielen gegen Fußball-Bundesligisten ist die Arena auch Gastgeber für das sagenhafte Andrea Berg Open Air und weitere musikalische und kulturelle Highlights. Zusammen mit der malerischen Einbindung in die Natur und ihren hohen ökologischen Standards macht das die mechatronik Arena zu einem einzigartigen Bauwerk.

Eine gemeinsame Vision - die Investorengruppe

Eine gemeinsame Vision - die Investorengruppe

„Als alle enttäuscht waren, dass wir nach dem Aufstieg in die Regionalliga nicht mehr im Fautenhau spielen können, kam mir die Idee einer neuen Arena“, erzählt Uli Ferber noch heute mit leuchtenden Augen die Entstehung seiner Vision. Zuvor war die SG Sonnenhof Großaspach nach einer sensationellen Saison in der Oberliga unerwartet in die Regionalliga aufgestiegen und stand nun vor dem Problem, dass der Fautenhau den Anforderungen der neuen Spielklasse nicht mehr genügte. Der Spielerberater entwickelte ein Konzept, die neue Arena ohne öffentliche Zuschüsse bauen zu lassen und ausschließlich mit privaten Investoren zu finanzieren. Von da an hieß es Überzeugungsarbeit zu leisten – es ist ihm gelungen. Die Gesamtkosten der Arena von 10,2 Mio. € wurden von 12 Investoren geschultert.

Die Investoren
Andrea Berg 
Dr. Peter Ernst Drescher
Andreas Ferber
Inge Ferber
Karl Ferber
Klaus Ferber
Michael Ferber
Thomas Ferber
Uli Ferber
Mario Gomez
Alexander Hleb
Thomas Wiesbauer

Die Bauphase - Start in eine neue Ära

Die Bauphase - Start in eine neue Ära

Am 30. September 2010 symbolisierte der Spatenstich den offiziellen Startschuss zum Stadion-Neubau im Fautenhau. Die Vision auf dem Reißbrett begann nun Wirklichkeit zu werden. Wo vorher noch der alte Kunstrasenplatz war, entstand innerhalb von nur zehn Monaten eine komplett neue Arena. Ca. 200 Arbeiter und 36 Firmen bewegten rund 40.000 Kubikmeter Erde und verbauten 1.300 Kubikmeter Beton – eine logistische Meisterleistung.

Das Bauwerk - die mechatronik Arena

Das Bauwerk - die mechatronik Arena

Die mechatronik Arena ist eine der modernsten Sportstätten in Deutschland. Die insgesamt 6.500 Sitzplätze können bei Umrüstung von Teilbereichen in Stehplätze auf eine Gesamtkapazität von 10.000 Zuschauerplätzen bei Sportveranstaltungen erhöht werden. Bei Musik- und Kulturveranstaltungen finden sogar bis zu 15.000 Besucher Platz.

Die Fautenhau Alm, das Hauptgebäude der Arena, beherbergt sämtliche  Räumlichkeiten und steht in puncto Vielfältigkeit der mechatronik Arena in nichts nach. Im unteren Geschoss befindet sich das „Allerheiligste“ der SG-Fußballer: die Spielerkabine. Rund 90 Minuten vor Spielbeginn, wenn die Akteure die Räume betreten, liegen Trikots, Hosen, Stutzen und Schuhe schon parat. Im gleichen Trakt befinden sich auch die Räumlichkeiten des Cheftrainers, der medizinischen Abteilung, die Schiedsrichterkabinen sowie das Büro der Geschäftsführung. Von hier aus führen nur wenige Meter durch die Mixed-Zone und ein Treppenaufgang in die Arena auf den Rasen.

Im Erdgeschoss kommen vor allem Genießer und Liebhaber der guten Gastronomie zum Zuge. Das Wirtshaus bietet sieben Tage die Woche feinste regionale Küche und ist als Ausflugsziel besonders beliebt. Die große Außenterrasse lädt an sonnigen Tagen zum herrlichen Verweilen ein und die verschiedenen Aktionstage bieten für Jedermann etwas. Ein Klassiker sind die Live-Übertragungen der Bundesliga-Spiele auf einer großen Leinwand – beste Stimmung ist hierbei garantiert.

Die Dinkelacker Alm im Obergeschoss lädt bei den Heimspielen der SG Sonnenhof Großaspach Business- und VIP-Kunden dazu ein, in einem gemütlichen Ambiente ins Gespräch zu kommen und Kontakte zu pflegen. Von hier aus gelangen die Zuschauer direkt auf die Haupttribüne der mechatronik Arena und erleben das Spiel aus nächster Nähe. Zudem wird die Dinkelacker Alm auch als Bankettsaal für Feierlichkeiten sowie als Schulungs- und Tagungsraum genutzt.

Einzigartig - die ökologischen Standards

Einzigartig - die ökologischen Standards

Nicht nur die malerische Einbettung in die umliegende Natur macht die mechatronik Arena zu etwas Besonderem, auch die Nutzung ökologischer Standards sucht deutschlandweit ihresgleichen. Eine unterirdische Wasserzisterne mit einem Fassungsvolumen von 1,2 Mio. Liter deckt komplett den Wasserbedarf der sanitären Anlagen sowie die Besprenkelung des Rasens ab. Die 4.000 Quadratmeter große Solaranlage auf dem Stadiondach erzeugt den Großteil der benötigten Energie und könnte bis zu 150 Haushalte mit Strom versorgen.

Stadionplan und Hinweise

Stadionplan und Hinweise

Anfahrt & Parken

Anfahrt & Parken

Über 2000 Stellplätze befinden sich rund um die mechatronik Arena, davon sind 700 Parkplätze fest angelegt und die weiteren als unbefestigte Ausweichflächen ausgewiesen. Auf den Parkplätzen P1 und P2 ist das Abstellen von PKWs nur gegen Vorzeigen eines aktuellen Parkausweises der jeweiligen Veranstaltung erlaubt. Bitte beachten: Dieser kann ggfls. abweichen.
Unmittelbar an der Arena steht eine begrenzte Anzahl an Behindertenstellplätzen zur Verfügung (Zufahrt über P0-P2). Eine Vorreservierung per E-Mail unter ticket@sg94.de ist notwendig. 
Anweisungen und Zeichen der Parkplatzordner ist ohne Rückfragen Folge zu leisten!
Das Parken auf allen Parkplätzen erfolgt auf eigene Gefahr.

Mit dem eigenen PKW
Großaspach im Rems-Murr-Kreis liegt am Rande des schwäbisch-fränkischen Waldes. Aus Stuttgart (Autobahn Stuttgart – Heilbronn) kommend nehmen Sie die Autobahnausfahrt 13, Mundelsheim. Nach etwa 12 Kilometern Richtung Backnang erreichen Sie Großaspach. Die mechatronik Arena ist ab dann großzügig ausgeschildert.
Achtung: Bei Großveranstaltungen wird die Strecke zwischen Großaspach und Allmersbach a.W. in eine Einbahnstraße umfunktioniert. Die Zufahrt zum Stadion kann dann nur über Großaspach erfolgen!

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Mit den regelmäßigen, von Stuttgart aus fahrenden, S-Bahnen der VVS erreichen Sie den Backnanger Hauptbahnhof (Endstation). Am angrenzenden Busbahnhof nutzen Sie die OVR-Busse nach Großaspach. Die nahegelegenste Bushaltestelle zur mechatronik Arena ist "Hohrot", das Sie mit der Linie 367 erreichen.
Busse
Im Rahmen der Großveranstaltungen in der mechatronik Arena stehen Bus- und Reiseunternehmen extra eingerichtete Busparkplätze zur Verfügung, die ausschließlich von diesen zu nutzen sind. Der genaue Stellplatz wird vor Ort zugewiesen. Hinweis: Eine direkte Anfahrt zum Gelände ist nicht möglich, weswegen bitte sofort die ausgeschilderten Busparkplätze anzufahren sind.  
                Gewerbegebiet Forstboden
                Daimlerstraße 1
                71546 Aspach
Von hier aus ist die mechatronik Arena fußläufig (ca. 700m) zu erreichen.
 
Wohnmobile:
Auch für Wohnmobile stehen bei Großveranstaltungen in der mechatronik Arena extra errichtete Parkplätze zur Verfügung.
 
a)              Mühlfeldhalle Aspach
                 Stegmühlenweg 2
                 71546 Aspach
 
b)              Gemeindehalle Aspach
                 Rübengasse 22
                 71546 Aspach
 
c)              P 8 (Wiese)
                 Im Fautenhau 
                 71546 Aspach
 
Eine Reservierung ist nicht möglich. Die Stellplätze können direkt angefahren werden und die mechatronik Arena ist von allen Standorten fußläufig (ca. 300-1.000m) zu erreichen.

Es steht jeweils ein gemeinsamer Wasser- und Stromanschluss an der Mühlfeldhalle und der Gemeindehalle zur Verfügung. Die Entsorgung des Abwassers ist möglich. Die Plätze können kostenlos benutzt werden ebenso wie Wasser, Abwasser und Strom. Abfälle müssen von den Nutzern ordnungsgemäß entsorgt werden, die Plätze sind sauber zu verlassen. Ein Anspruch auf einen bestimmten Platz besteht nicht. Die Plätze müssen am Montag nach der Veranstaltung bis spätestens 8:00 Uhr geräumt sein.

Auf den ausgewiesenen Parkplätzen direkt an der mechatronik Arena ist das Abstellen von Wohnmobilen und das Campen strengstens verboten. Den Anweisungen der Kontrolleure ist Folge zu leisten. Die Caravan-Service-Station befindet sich bei der Pumpstation unterhalb vom Fürstenhof, direkt an der L 1124. Der Standort kann gut angefahren werden.